Gemeinde Burg-Reuland
Ostbelgien

NEWS

Aktuelles in der Gemeinde

Organspende

ENTNAHME UND TRANSPLANTATIONEN VON ORGANEN NACH DEM TOD :

Das Gesetz aus dem Jahre 1987 sieht vor, dass jeder Bürger, der in Belgien wohnt, sein stillschweigendes Einverständnis dazu gibt, dass ihm nach seinem Tod Organe und Gewebe entnommen werden dürfen.

Dies bedeutet, dass jeder, der vorher keinen Einwand erhoben hat, damit einverstanden ist, nach seinem Ableben Organe zur Verfügung zu stellen.

Jeder Bürger hat jedoch das Recht, zu Lebzeiten, gegen die Entnahme von Organen Einwand zu erheben.

Vorgehensweise :

  • Beim Bevölkerungsamt der Wohnsitzgemeinde vorstelligwerden;
  • Personalausweis mitbringen;
  • bei Personen unter 18 Jahren wird die Erklärung durch dieEltern getätigt.

verschiedene Erklärungsmöglichkeiten stehen zur Auswahl :

  • Einspruch gegen jede Entnahme von Organen und Geweben
  • ausdrückliche Willenserklärung - der Betreffende erklärt sich ausdrücklich als Spender.  Nach dem Ableben haben die
  • Angehörigen keinerlei Möglichkeit, diese Erklärungaufzuheben.
  • der Antragsteller "hebt den Einspruch auf".
  • der Antragsteller "hebt die ausdrückliche Willenserklärung" auf.

Kosten : gratis.

Einregistrierungszeit :

Eine Erklärung laut Punkt 1-4 kann zu jedem Zeitpunkt abgegeben werden.
Nach Unterzeichnung der Erklärung durch den Antragsteller und den Bürgermeister wird die Mitteilung an das Nationalregister weitergeleitet.
Bis zur amtlichen Endregistrierung vergehen 1  bis 3 Tage.
 








Uns Kontaktieren

Gemeindeverwaltung Burg-Reuland
Thommen, 64
4790 Burg-Reuland
Tel: 080 32 90 14
Fax: 080 32 99 15